Referat Schulberatung

Lernen Sie hier unser engagiertes Referat Schulberatung kennen.

Referatsleitung: Susanne Tober

Die Schulberatung ist ein unverzichtbarer Bestandteil der bayerischen Schullandschaft. Unsere Kolleginnen und Kollegen bieten in vielen Bereichen Hilfe und Begleitung. Sie sind Experten und Ansprechpartner für alle am Schulsystem Beteiligten.


Unsere Ziele:

Davon sind wir überzeugt:

In allen Schularten steigt der Beratungsbedarf auf Grund der gesellschaftlichen und politischen Veränderungen:

  • In der Bildungspolitik muss die Bedeutung von Beratung an bayerischen Schulen unübersehbar in den Vordergrund gestellt werden.
  • Die Verbesserungen in der Beratung sind ein entscheidender Hebel zur Verbesserung der Qualität im bayerischen Schulwesen.
  • Das bayerische Beratungssystem darf nicht stagnieren, sondern muss sich den neuen Anforderungen entsprechend weiterentwickeln.

Deshalb fordern wir:

  • eine ausgewogene Verteilung der Schulpsychologie in Bayern (neue Studienstandorte für das Erweiterungsstudium Schulpsychologie in anderen Regierungsbezirken)
  • Besoldung für alle Beratungsfachkräfte nach A 13 als angemessene Honorierung der vielfältigen Aufgaben, der Verantwortung und der fundierten Ausbildung
  • eine Senkung des Schlüssels für Anrechnungsstunden quer durch alle Schularten
  • eine angemessene Honorierung der Arbeit an den zentralen Schulberatungsstellen
  • die stärkere Berücksichtigung der Tätigkeit als Beratungsfachkraft bei der dienstlichen Beurteilung
  • ein Mehr an Zeit für die Beratung von Eltern, Kindern/Jugendlichen und Kollegen durch eine realistische, bedarfsorientierte Zuweisung von Anrechnungsstunden
  • eine flexible, bedarfsorientierte Verteilung der zugewiesenen Anrechnungsstunden auf die Beratungsfachkräfte (die Möglichkeit zur Aufhebung der starren 6-Stunden-Regelung bieten!)
  • die flächendeckende Ausweitung der Beratungsrektoren-Stellen für Beratungslehrkräfte und staatliche SchulpsychologInnen an den Staatlichen Schulämtern
  • Ressourcen, Stundenanrechnungen und Fortbildungen für akute Einsätze bei beratungsrelevanten Anlässen wie Migration, Traumatisierung, Krisenintervention, (Cyber-)Mobbing a.m.

Was leisten wir?
Bei regelmäßigen Treffen des Referats Schulberatung werden Anträge aus der LVV, den BVVs sowie aktuelle Themen der Schulberatung diskutiert! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Referatsleitung unter s.tober(at)gmx.de oder an Ihren Bezirksverband!

Interessante Artikel zu Schulberatungsthemen:

 

Die einzelnen Artikel können von KEG-Mitglieder im internen Bereich >Schulberatung) (nach Login) im Detail gelesen werden.
 

Zum Thema Mobbing finden Sie  zwei interessante Artikel zu den Schwerpunkten:

4/12              Ausgegrenzt, gedemütigt, geschlagen

6/13              Cybermobbing und Cyberbullying

 

Zur Inklusion finden Sie vielfältige Beiträge und Überlegungen auf unserer Homepage sowie in der leider vergriffenen Broschüre der KEG. Eine Aktualisierung ist in Arbeit!

5/12              Hilfe, ich habe ein verhaltensauffälliges Kind

3/13              Integrativer Sportunterricht

 

Der Bereich der Lehrergesundheit umfasst viele, breit gefächertete Themenbereiche, auch Pressemitteilung vom 06/2017 (ERZIEHERINNEN UND ERZIEHER MÜSSEN ENTLASTET WERDEN)

6/12              Lehrergesundheit

4/13              Schule professionell führen (Lehrergesundheit)

7/13              Lehrergesundheit durch Spiritualität?

1/14              Coaching für Lehrer

7/14              Perspektiven für die Lehrergesundheit: AGIL

 

Prävention sexueller Gewalt

FuS-Lehrkräfte wurden bereits an jeder Schule ernannt, lt. KMS vom 15.12.2016, über Schulberatung sollen Fortbildungen zur Prävention sexueller Gewalt angeboten werden, um die Kolleginnen und Kollegen fit zu machen. Den Schwerpunkt bildet hier der rechtliche Umgang mit Verdachtsmomenten, die Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern vor Ort, Handlungssicherheit. (Dieser Bereich für die Schulberatung gewinnt der durch das KMS stärker an Bedeutung.).

7/12              Sexuelle Übergriffe unter Kindern

 

Gesprächsführung

In den Artikeln wird die Grundkompetenz um weitere Bausteine erweitert: Steigerung der Professionalität von Lehrkräften, die notwendig ist, um Konflikten mit unterschiedlichsten Gesprächspartnern vorzubeugen, souveränes Auftreten, im Austausch bleiben

2/15              Das Konfrontationsgespräch

3/15              Beratungsgespräche statt Zwischenzeugnissen

 

Pädagogische Themen

3/16              Kinderstube und Klassenzimmer

7/16              Mit Selbststeuerung lässt sich im Leben vieles, ohne sie nichts erreichen.

 

Nachteilsausgleich und Notenschutz

C+B 6/2017: Neue BaySchO 

Kontakt:

Sie möchten sich im Referat engagieren oder nähere Informationen erhalten?! Wir treffen uns regelmäßig zu aktuellen Themen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf: info(at)keg-bayern.de

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen!