Bildungskongress 2018 des Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport

Am 9. Juni 2018 lud der CSU Arbeitskreis Schule, Bildung und Sport zum Bildungskongress ins Kultur- und Kongresszentrum nach Rosenheim ein. Der Vorsitzende Otto Lederer eröffnete den Kongress und Carolina Trautner, Staatssekretärin für Unterricht und Kultus, sprach ein Grußwort.

Zum Thema „Zwischen Berufsqualifikation und Persönlichkeitsbildung“ fand ein Podiumsgespräch statt. Den Einstiegsimpuls gab Hubert Schoffmann, der Bildungspolitische Sprecher der Bayerischen Industrie- und Handelskammer. Wirtschaftsvertreter, Praxis und Politik diskutierten über die Frage: „Welche Qualifizierung und Bildung muss das Schulsystem vermitteln.“ Neben den Politikern Lederer und Trautner waren auf dem Podium: Dr. Erhard Loth, Fachbereichsleiter Ressort Personal der Allianz Deutschland AG, Reinhold Schlensok, Vorstandsvorsitzender der MEGGLE AG, Dr. Karin Oechslein, Direktorin des ISB, und Dr. Josef Kraus, ehemaliger Präsident des Deutschen Lehrerverbands.

 

Lehrerverbände und zahlreiche Verlage stellten den Politikern und Besuchern ihre Arbeit und Innovationen bei einem Messerundgang vor, den Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Ingrid Heckner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, begleiteten. Auch die KEG war mit einem Stand vertreten und Landesvorsitzende Ursula Lay und Jörg Maier, Vorstandsmitglied des AK Schule, Bildung und Sport, konnten die Arbeit des Berufsverbands vielen Besuchern darlegen. Die Veranstaltung fand ihren Abschluss mit einem Grußwort von Staatsministerin Ilse Aigner.

 

zurück