Forderungsfindung zur Einkommensrunde 2018

Am 8. Februar 2018 fand in Berlin die gemeinsame Sitzung der Bundestarifkommission des dbb mit dem Bundesvorstand des dbb sowie dem Beamtenpolitischen Koordinierungsausschuss statt. Nach ausführlicher Beratung hat der dbb beamtenbund und tarifunion seine Forderungen zur Einkommensrunde 2018 mit Bund und Kommunen beschlossen.

Die Forderungen im Detail

Lineare Entgelterhöhung von 6 %, mindestens jedoch 200 Euro

Laufzeit: 12 Monate

Azubis:

– 100 Euro Entgelterhöhung

– Verbindliche Zusagen zur Übernahme

– Tarifierung einer Ausbildungsvergütung für betrieblich-schulische

Ausbildungsgänge

20 % Nachtarbeitszuschlag auch im Besonderen Teil Krankenhäuser

Weiterhin:

Zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des linearen Abschlusses auf die Bundesbeamten

Angleichung der Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost an das Tarifgebiet West der VKA

Erhöhung des Wechselschicht- und Schichturlaubs

20 % Zuschlag für Samstagsarbeit auch im Besonderen Teil Krankenhäuser

Einrechnung der Pausen in die Arbeitszeit bei Wechselschichtarbeit auch in den Besonderen Teilen

Krankenhäuser und Pflege- und Betreuungseinrichtungen

Zusage, auf regionaler Ebene über ein kostenloses landesweites Nahverkehrsticket zu verhandeln

zurück


Termine